Sulzenhals 1827m

Die heutige Schitour  führt uns bei überraschend guten Verhältnissen vom Parkplatz an der Landesgrenze über den Sommerweg bis zum Gipfel des Sulzenhals auf 1827m. Zurück geht’s entlang der Aufstiegsspur zum Ausgangspunkt.

IMGP6066

Los geht’s am Parkplatz an  der Landesgrenze

IMGP6067

Am Güterweg Richtung Bachlalm

IMGP6071

Bald erreichen wir den Almboden

IMGP6075

Vorbei an der Schaidalm

IMGP6081

Die ersten Sonnenstrahlen holen uns ein

IMGP6085

Durch den Lärchenwald geht’s hoch

IMGP6099

In einigen Spitzkehren geht’s die steile Rinne hoch

IMGP6096

.

IMGP6108

Nur ganz wenig abgewehte Stelln auf der Tour

IMGP6112

Ballone steigen von Filzmoos her auf

IMGP6113

Rötelstein

IMGP6115

Die letzten Meter legen wir zu Fuß zurück

IMGP6132

Am Sulzenhals 1827m

IMGP6118

Hofpürgelhütte

IMGP6134

Bischhofsmütze

IMGP6137

.

IMGP6139

Blick zum wenig schneereichen Tor

IMGP6145

Gute Bedingungen bei der Abfahrt

IMGP6148

Noch mal ein Blick zurück bevor es zurück zum  Ausgangspunkt geht

 

Hochanger 1837m

Die Schitour auf den Hochanger 1837m  starten wir bei der Loser Mautstation  in Altaussee.

IMGP5873

Los geht’s

IMGP5875

Der Loser

IMGP5887

Eigens für Tourengeher wurde eine Spur durch den Wald angelegt

IMGP5892

Die immer wieder die Loserstrasse  kreuzt

IMGP5882

Schneemäuler tun sich am Sandling auf

IMGP5895

Der Loser immer im Blickfeld

IMGP5904

Altaussee

IMGP5913

.

IMGP5931

Blick ins Tote Gebirge

IMGP5981

Bei der Loseralm

IMGP5936

Der Augstsee

IMGP5937

Freerider haben ihren Spass der wohl nach der Landung weniger

IMGP5942

Trisselwand und Grimming

IMGP5948

Blick durchs Loser Fenster

IMGP5956

Kleinere Schneebretter sind bereits abgegangen

IMGP5963

.

IMGP5966

Die letzte Steilstufe

IMGP5972

Am Hochanger 1837m

IMGP5975

Der Losergipfel 1838m

 

 

 

Über`s Englitztal auf den Plöschmitzzinken 2095 m

Unsere heutige Schitour führte uns heute auf den Plöschmitzzinken auf 2095m.

P1020041

Vom Parkplatz am ÖAV-Heim Berghaus in der „Walchen“ geht es los. Wir gehen entlang des Sommerweges Nr.913 in Richtung Weiße Wand.

P1020042

Herrliche Winterlandschaft.

P1020045

Der Weg führt uns vorbei am ehemaligen Marmorbruch immer den Forstweg entlang.

P1020053

Nur teilweise ist der Weg gespurt.

P1020057

Nach einer kleinen Steilstufe erreichen wir das kleine Almdorf im romantischen Englitztal.

P1020059

Links im Bild der Hangofen.

P1020060

Die weitere Aufstiegsroute führt uns über eine Forststraße bis zum Talschluss.

P1020064

Von hier geht es über eine Steilstufe hinauf zur Hangofenhütte.

P1020069

Weiter geht es über eine unberührte Winterlandschaft durch das weite Kar Richtung Plöschmitzzinken.

P1020072

Hier ist eine gute Routenwahl sehr wichtig.

P1020076

Westlich am Hangofen vorbei.

P1020075

Am Ende dieses weitläufigen Kars westlich vom Hangofen überwinden wir den letzten steilen Anstieg

P1020084

bevor wir südwestlich den kleinen Gipfel des Plöschmitzzinken zu Gesicht bekommen.

P1020081

Hangofen, heute leider zu gefährlich.

P1020087

Am Gipfel sehr windig.

P1020091

Zurück geht’s entlang der Aufstiegsspur. Durch das weitläufige Kar kann man sich eine freie Abfahrtsroute wählen. Man sollte aber die Aufstiegsspur immer im Auge behalten! Ab der Hangofenhütte überwinden wir nochmals eine Steilstufe,

P1020092

dann noch einmal einige Kilometer Forststraße, dann ist man zurück am Ausgangspunkt der Tour.