Kategorie-Archiv: Allgemein

Großes Bärneck 2071

Herrliche Bergtour auf das Große Bärneck 2071m. Diese Bergtour kann man auch zu einer wunderbaren Kammwanderung mit bis zu 8 Gipfeln ausbauen. Da die Riesneralm Sesselbahn nur Freitag, Samstag, Sonntag und Montag geöffnet hat, geben wir uns heute mit einer 7 Gipfeltour zufrieden und lassen die Finsterkarspitze aus.

P1040733

14,7 km 1420 Hm

P1040581

Wie starten unsere heutige Tour am Parkplatz bei der Zufahrtstrasse zur Mörschbachhütte.

P1040583

Wir wandern Richtung Mörschbachhütte.

P1040586

Nach ca. 30 Minuten erreicht man den Mörschbachwirt.

P1040591

Wir gehen den Forstweg entlang und halten uns Richtung Großes Bärneck

P1040600

bis zur Hintermörschbachalm 1482m.

P1040601

Nun halten wir uns rechts,

P1040604

den immer steiler werdenden Weg entlang.

P1040605

Bis wir nach der ersten Steilstufe ein breites Kar erreichen.

P1040610

Oftmals ist hier der Weg trotz guter Markierung durch das hohe Gras schwer zu finden.

P1040611

Blick zurück.

P1040615

Wir durchqueren  das Kar und kommen zum Gipfelanstieg des Großen und kleinen Bärneck.

P1040619

Noch einmal wird es steil.

P1040635

Großes Bärneck 2071m

P1040637

Weiter geht’s in westlicher Richtung zum kleinen Bärneck.

P1040638

Kleines Bärneck 2022m.

P1040640

Da wir heute leider einen Föhnsturm haben halten wir uns nicht länger auf und wandern gleich weiter zur Gstemmerscharte.

P1040647

Preiselbeeren so weit das Auge reicht.

P1040650

Gstemmerscharte 1996 m

P1040654

Weiter den Wanderweg entlang zur Sonntagskarspitze.

P1040655

Wenn einem die Tour zu lange wird,  kann man hier zwischen der Gstemmerscharte und Sonntagskarspitze zur Hinteren Mörschbachalm absteigen.

P1040656

Wir gehen weiter den Weg 911

P1040657

Vorbei an der Sonntagskarspitze 1999m

P1040659

an einem Naturbrunntrog immer am Weg Nr. 911

P1040670

bis zur Schwarzkarspitze.

P1040673

Vorbei an der Schwarzkarspitze 1996m

P1040679

Da ist es windstill, da bleiben wir.

P1040681

Aber weiter geht’s hinauf zum Pleschnitzenkopf 2077m

P1040686

vorbei an der Mössnerscharte, und weiter den Grat entlang

P1040697

bis zum Lämmertörlkopf 2046m.

P1040700

Der Wind wird jetzt schön langsam zum Sturm wie man an der Frisur meiner Frau nicht unschwer erkennen kann.

P1040699

Gipfelkreuz Lämmertörlkopf 2046m

P1040704

Nun steigen wir ab zum Lämmertörl.

P1040696

Beim Lämmertörl hat man auch die Möglichkeit ins Ramertal und nach Öblarn weiterzugehen.

P1040712

Wir halten uns aber rechts und steigen ab zum Mörschbachwirt.

P1040717

Abstieg durch den Schusterboden

P1040720

Durch dicht verwachsenen Weg geht’s ins Tal. Der Schlangenhunter immer voraus !!

P1040728

An der Mörschbachhütte schließt   sich der Kreis unserer Wanderung.

P1040730

Wieder zurück am Parkplatz.

 

 

 

 

 

 

 

Foto Prämierung

Wie schon im Vorjahr  konnten wir auch im heurigen Jahr wieder tolle Preise mit nach Hause nehmen völlig Überraschend aber war der Gewinn der Gesamtwertung .

Tourenforum_Einladung_2014_A4

.P1030030

Platz 9 in der Kategorie  Schnee

IMGP6341

Mit diesen Bild könnte ich die Jury wohl überzeugen und würde Gesamtsieger in der Saison 2014/ 15

03__popup

Übergabe des Hautpreis durch Arno Studeregger vom  LWD

IMG_9883

Die Sieger in den verschiedenen Kategorien

Naturschauspiel

Ein für Mitte Mai besonderes Naturschauspiel konnten wir heute Nachmittag  ganz in der Nähe der mächtigen Südwände der Kammspitze  2139m  beobachten. Durch die großen Neuschneemengen von fast einem Meter der letzten Tage stürzten im Minutentakt große Nassschneelawinen über die Wände ins Tal.

 

IMGP0131

Die winterlichen Südwände der Kammspitze

IMGP0133

Hier nimmt das Schauspiel seinen Lauf

IMGP0046

Große Mengen Nassschnee

IMGP0022

Stürzen

IMGP0048

Die Wand herunter.

IMGP0042

 

IMGP9912

Durch Rinnen

IMGP0105

Stürzen Lawinen wie

IMGP0105

Wasserfälle zu Tal

IMGP0080

Ein Steinadler

IMGP0086

Zieht seine Kreise

IMGP9939

Bevor die Nächste kommt

IMGP9943

Und sich am Wandfuß

 

IMGP9947

Teilt.

IMGP9989

 

IMGP0116

Winter im  Mai